„Eigentlich müsste ich durch den #Lockdown und die Arbeit im #Homeoffice Zeit gewinnen. Ich könnte endlich tun, wozu ich vor #Corona nie kam. Aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen. Den ganzen Tag #Videokonferenzen, Kinder daheim, Frau daheim…ich bin durch“, so der #Abteilungsleiter eines #IT-Unternehmens.

Wahre #Motivation kommt von innen, ist intrinsisch? Das ist nur die halbe Miete.

Wir Menschen brauchen den Input, die Inspiration und das Gespräch. Wir benötigen den „energetischen“, sprich Offline-Austausch mit echten, Wärme abstrahlenden Personen. Video und Ton ist gut, aber eben nur ein müder Abklatsch.

Wie oft sprechen Sie noch mit Kollegen, Kunden oder Mitarbeitern per Video über Privates, über Oberflächlichkeiten, über Ziele? Wie oft plaudern Sie online, als stünden Sie in der Kaffeeküche? Und fühlen Sie sich dadurch angespornt? Eher nicht?

Kein Wunder. Genau diese vermeintlich oberflächlichen Begegnungen sind es nämlich, die uns jetzt fehlen für echte Motivation. Der extrinsische Ansporn, z.B. beim Sport unter den Augen der Mitsportler.

#Emotionen und „Geplänkel“ gewinnen eine neue Notwendigkeit. Wir brauchen das laute Gelächter einer Gruppe, Körpersprache und Mimik in Echtzeit, Bewegung von Raum zu Raum, von Mensch zu Mensch.

Wie nehmen Sie das wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.