Angenommen Sie oder Ihre Mitarbeiter tun etwas und sind dabei schlecht gelaunt oder ungeduldig. Dann war die Handlungsentscheidung fehlgeleitet. Entscheiden Sie nämlich entgegen Ihrer eigentlichen Beweggründe, wird die Aufgabe zur Quälerei. Kompromisse sind nur für eine gewisse Zeit tragbar.

Definition aus dem Gabler Wirtschaftslexikon

#Motivation ist der…
„…Zustand einer Person, der sie dazu veranlasst, eine bestimmte Handlungsalternative auszuwählen, um ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen und der dafür sorgt, dass diese Person ihr Verhalten hinsichtlich Richtung und Intensität beibehält(…)“. – Prof. Dr. Günter W. Maier

Befinden Sie sich im „Müssen“-Modus, haben Sie vermutlich aus einem sekundären Gewinn heraus zu einer Sache „Ja“ gesagt, z.B. um sich mit jemandem gut zu stellen, sich im Unternehmen gut zu platzieren, Konflikten und Problemen aus dem Weg zu gehen etc.

Vorgeschobene Gründe halten nicht lange

Ihre primären Motive allerdings sprechen „eigentlich“ dagegen, weil Sie z.B. lieber etwas anders tun wollten, die Tragweite und Konsequenz für Ihren Alltag nicht bedacht haben, die Tätigkeit nicht zu Ihrer oder anderer Zufriedenheit erledigen können, etc.

Ist die Motivation stimmig mit der Tätigkeit, bleiben Sie im Begeisterungs-Modus und Ihre Haltung ist konzentriert, aber entspannt, selbst bei gewaltigem Workload. Sie haben geradezu endlos Energie.

Sind Ihre Motive fern ab Ihrer Tätigkeit werden Sie das nicht lange durchhalten. Sie arbeiten sozusagen auf einen Punkt hin, an dem eine Sache beendet ist und Sie sich endlich dem widmen können, was wirklich für Sie zählt. Problem dabei ist, dass Menschen, die sehr lange demotiviert an einer Sache dran bleiben müssen, irgendwann verlernen, die wahren Motive zu spüren. Sie wissen nicht mehr, was Sie wollen.

Motivationskiller „Stalking“

Ergebnis ist eine schleichende Unzufriedenheit. Wer nicht mehr weiß, was er eigentlich will, beginnt, die Träume anderer zu den eigenen zu erklären. Damit liefert er sich entweder der Handlungsfähigkeit andere aus und hängt sich an deren Sporen oder beginnt, sich mit den „Besseren“ zu vergleichen. Nämlich mit denen, die dem Anschein nach bereits ihre Träume umgesetzt haben. Die sozialen Medien machen es möglich. Highlight über Highlight anderer Leben prasseln auf ihr Streß-malträtiertes Gehirn ein. Digitale Lern-Plattformen gaukeln Ihnen vor, Sie dabei zu unterstützen, Ihre Träume zu verwirklichen. ABER!

Was will ich eigentlich?

Wer sagt Ihnen denn, was Sie überhaupt wollen? Im Job, mit Ihrem eigenen Business, in Ihren Beziehungen, Ihrer Gesundheit, Ihrer Fitness, als Eltern oder in Ihrer Freizeitgestaltung. Sie verbringen Stunden täglich, andere dabei zu beobachten, wie sie vorbildhaft leben, was Ihnen nicht gelingt…und verpassen wertvolle Zeit, sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

„Es ist, als hätte ich eine Wand im Kopf. Kaum denke ich über meine Ideen nach, blockiert mein Kopf und ich bin neidisch auf die Menschen, die schon glücklich leben“, so eine Architektin, die als Büroassistenz arbeitet und von der Selbständigkeit träumt.

Echte Vorbilder gibts kaum mehr

Das Gehirn sucht #Rolemodels, es braucht Vorbilder, denen es nacheifern kann. Gar nicht mehr so einfach in der digitalen Zeit. Entweder sind die Vorbilder so weit von der eigenen Realität weg, dass es ein ferner Traum bleibt oder man ist sich gar nicht sicher, ob dieser #Influencer, #Blogger, #Onlineentrepreneur überhaupt die Wahrheit sagt.

Wir leben in einer Welt von Blendern, Posern, Narzisten und Angebern. Dahinter steckt ein Mix aus überspielter #Depression, #Burnout und chronischen #Erkrankungen, der sich gewaschen hat.

Und ich sage Ihnen jetzt den einzigen Menschen, der Ihnen die Lösung bringt. Der einzige Mensch, der weiß, wer Sie sind, was Sie suchen, wie Sie es erreichen und über Blockaden hinweg gehen. Der Mensch, der Ihnen die Liebe und Aufmerksamkeit geben kann, nach der Sie sich sehnen. Und der Mensch, der als Einziger voll und ganz die Wahrheit sagt.

Sie selbst!

Schalten Sie offline und blicken Sie nach innen. Hinter der Angst, dem Frust, der Wut sitzt die Lebensfreude, Verspieltheit, Erfüllung und Ruhe die Sie suchen! Und dann klappt auch alles, was Sie anpacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.