Stellen Sie sich eine Herde Wildpferde vor. Ein junger Hengst legt sich mit dem Leithengst an. Der Leithengst separiert den Junghengst von der Gemeinschaft. Erst, wenn der Rebell eindeutig Demut und Reue zeigt, wird er wieder aufgenommen. Auch in Ihrem Unternehmen gibt es eine klare Hierarchie, an die sich alle halten sollten. Also JA!. Wir brauchen Hierarchien, aber anders.

Chef ist der, der es besser kann

Waren bis jetzt der „Stärkere“, der „Mächtigere“, der „Ältere“ Leithengst oder Leitstute, so zeichnet sich deutlich ab, dass die jungen Talente das nicht mehr akzeptieren. Heute dürfen der „Visionäre“, der „Erfahrene“ und der „Unterstützende“ die Rolle als Vorbild übernehmen. Ein solches Bild erfüllen nur wenige Chefs. Sie halten sich an Vorgehensweisen fest, die längst ausgedient haben, weil es bequem ist, weil sie es gewohnt sind. 

Klassische Ausbildung reicht nicht

Was fehlt ist nicht die Bereitschaft, sich zu bewegen, sondern das Know-How. Die neue Führungsrolle hängt mehr denn je an einer stabilen Persönlichkeit. Und die lässt sich nicht mit Skills ausfüllen, die in klassischen Schulungen gelehrt werden. Was es hier braucht ist eine ganz andere Art von Personalentwicklung. 

Sie wollen wissen, welche? 

Hier einige Parameter, wie Sie eine solche Mannschaft unter anderem aufbauen:

  • Sie sorgen für die psychische, mentale und emotionale Gesundheit ihrer Führungskräfte.
  • Sie suchen sich Führungskräfte nicht nach Wellenlänge, sondern nach ganz klaren Führungskriterien aus, keine Kompromisse.
  • Sie übernehmen keine Führungskräfte aus anderen Bereichen, die den Kriterien nicht entsprechen.
  • Sie coachen oder lassen coachen und nehmen sich bewusst und regelmässig Zeit für jeden Einzelnen.
  • Sie haben sich selbst absolut im Griff und verzichten auf emotionale Ausbrüche.
  • Sie entwickeln sich selbst weiter und sorgen für ihre psychische, mentale und emotionale Gesundheit.

Eines noch, damit es nicht übersehen wird. Sie haben eine Reihe Vorteile, eine Führungsmannschaft zu entwickeln, die von alteingesessenen und jungen Mitarbeitern gleichermaßen akzeptiert und hofiert wird. 

Ihr Nutzen:

  • Eine Strategie, die sich den Herausforderungen anpasst.
  • Vereinbarungen, die alle mittragen, Pläne, die umgesetzt werden.
  • Keiner schießt quer, alle stehen hinter Ihnen.
  • Sie verschaffen sich Freiheit für Ihre Kreativität.
  • Ihnen steht der Weg offen für persönlichen und geschäftlichen Erfolg.
  • Sie können Urlaub machen, ohne erreichbar zu sein.
  • Sie profitieren von gesunden, leistungsfähigen Mitarbeitern und selbstregulierenden Teams.
  • Sie verlieren wenig Zeit, Geld und Energie durch Krankheit oder Fluktuation
  • Das beste: Wachstumsjubel statt Change-Gejammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.