Herzlich Willkommen zu Teil 4 des Micro-Coachings Surf your life

Der Wipe-Out – Hindernisse und Krisen meistern

Freiheit für das Wesentliche.

Vertrauen ist das Stichwort. Vertrauen ins Leben und Deine Fähigkeiten mit allem umzugehen. Meine Oma sagte immer „Es kommt eh, wie es kommt!“ Ich habe den Spruch als junger, kontrollbesessener Mensch gehasst. Doch inzwischen weiß ich durch eigene Lebenserfahrungen, was meine Oma gemeint hat. Denn eine Krise hat noch eine ganz andere Seite. Mehr dazu im Video.

Wir können nichts kontrollieren, außer unsere Gedanken, Gefühle und unser Verhalten. 

Nicht kontrollierbar sind außerdem Entscheidungen, Leben und Sterben anderer Menschen. 

Und sobald wir Erwartungen an genau diese Dinge außerhalb unserer Kontrolle haben, entstehen Leid und Angst. Und die kosten uns manchmal Jahre unseres Lebens.

Viel interessanter ist es, sich damit zu befassen, wie Du in solchen Momenten mit Dir und Deinem Alltag besser umgehst. Wie Du zurückfindest zur inneren Ruhe und Freude. Und wie Du verhinderst, dass eine Erfahrung Dein ganzes Leben trübt und Dich in Misstrauen stürzt. Im Kapitel Wipe-Out im Ratgeber Surf your life habe ich Dir die Symptome einer Krise und viele Berichte, Tipps und Methoden zusammengestellt. 

Denn das Leben sollte ein Fest der Leichtigkeit, Spaß, Liebe und Freude sein. Blumige Worte sagst Du? Nicht, wenn Du Deine Energie dafür einsetzt, Dein Glück in die Hand zu nehmen. 

Was Glück wirklich ist, erfährst Du in Teil 5 des Microcoachings. 

Du brauchst jetzt mehr Unterstützung in der Krise?

Das Intensiv-Coaching

Im Intensiv-Coaching-Programm Surf your life lernst Du, worauf es in jeder Phase Deiner Krise ankommt, um bald wieder auf der Spur zu sein - stärker, stabiler und klarer als je zuvor.

Online Training

Im Online-Training Surf your life sprechen wir beim Wipe Out darüber, wie Du Deinen Gedankenmüll entsorgst und Raum für neue, erfüllende Gedanken schaffst.

Du sollst nicht mehr Sklave schwieriger Bedingungen sein.

Entwickle und vertraue Deiner Stärke.

Herzliche Grüße,

Malaika Loher